Auswahl Videoarbeiten

Video ist eine ziemlich neue Disziplin für mich. Erst seit 2012 beschäftige ich mich mit Video. Am Anfang waren es Arbeiten mit nicht beweglichen Fotografien. 2014 habe ich im Verlauf des Silent Crossing Boundaries Projekts auch begonnen zu filmen.  Dabei habe ich mich gleichzeitig auch mit Performance und Tanz auseinandergesetzt . Meine Videoarbeiten umfassen heute Film, Performance und Animation.

_________________________________________________________________________________________________________________________________

Auswahl neue Videoarbeiten 2016/2017  (St.Petersburg Arbeiten)

________________________________________________________________________________________________________________

Love - Люблю (Liebe)

Basierend auf dem weniger bekannten Gedicht "Liebe" von der russischen Dichterin Anna Akhmatova. Für den Moment ist dies, das letzte Video aus einer Reihe von Videos vom Videoprojekt Anticipating You - Предчувствую Тебя

Das Projekt entstand  in Zusammenarbeit mit der Theatergruppe DFT STAGE

Die beiden anderen Videos Anticipating You (Dich erwarten) und die Nacht, die Straße, die Laterne, die Apotheke, - Ночь, улица, фонарь, аптека, die auf Gedichten von Alexander Blok basieren. Jedoch hat jedes der drei Videos einen anderen visuellen Ansatz und Stil. Besonders in diesem Video "Love"

Anscheinend gibt es keine Übereinstimmung zwischen dem Text und den Bildern. Der Text erwähnt eine Schlange und eine Taube, aber im visuellen Teil kommen sie überhaupt nicht vor. Stattdessen zeigt der Hauptteil des Videos eine nächtliche Fahrt mit der St.Petersburg Metro.

________________________________________________________________________________________________________________

Nacht, Strasse, Laterne, Apotheke - Ночь, улица, фонарь, аптека

Dieses Video ist der zweite Teil von meinem Projekt Anticipating You(Dich Erwarten).Es ist eine visuelle Interpretation des Gedichts Nacht, Strasse, Laterne, Apotheke (1912) von Aleksandr Blok (1880-1921, St. Petersburg). Das Konzept ist das gleiche wie beim ersten Teil Anticipating You. Nur ist die visuelle Wiedergabe ganz anders. Es sind zwei Filme zugleich in einem Video. Obwohl das Gedicht sehr kurz ist eine Übersetzung  aus dem Russischen in andere Sprachen nicht einfach, da die Wortwahl Bloks eine große Variation an Übersetzungsmöglichkeiten zulässt.

Nacht, Straße, Laterne, Apotheke,

Bedeutungsloses und schwaches Licht.

Du lebst  ein weiteres Vierteljahrhundert -

Alles wird so bleiben . Es gibt kein Entrinnen. 

Du stirbst  -  du beginnst aufs Neue,

alles sich wird wiederholen, so wie es war: 

Nacht, die eisige Oberfläche des Kanals,

Apotheke, Straße, Laterne

________________________________________________________________________________________________________________

Dich Erwarten (Anticipating You - Предчувствую Тебя)

Basierend auf dem Gedicht> Dich erwarten (Anticipating You) <vom russischen Dichter Aleksandr Blok (St.Petersburg, 1880-1921). Die Videoarbeit ist gleichzeitig eine metaphorische Untersuchung und Interpretation des Gedichts, sowie über die Stadt St. Petersburg. Die Arbeit nähert sich der Interpretation und Untersuchung auf zwei Manieren zur gleichen Zeit> Durch Performance und visuelle Bilder über die Stadt. Beeinflusst von Solovyows Lehren, hatte Blok vage apokalyptische Befürchtungen und schwankte oft zwischen Hoffnung und Verzweiflung.

Der schwere Traum von einfachem wortwörtlichem Gewissen

Du wirst mit Schmerzen Liebe und Reue abschütteln.

V. Solovyov

Dich erwachten, wie die Jahre vergehen, so traurig,

Ich sehe das gleiche alte Bild, das uns antizipiert.

Die Skyline brennt, und es ist sehr klar.

Ich warte auf dich schweigend mit Schmerzen der Liebe und Reue.

Die Skyline steht in Brand - Deine Vision ist so nah,

Ich fürchte, du wirst dich ändern und wirst nicht die selbe sein,

Du wirst den Verdacht erregen, den Zorn zu erlangen, mein Liebe,

Durch das Ändern deines Aussehens, der Dinge und des Rahmens.

Ich werde in Kummer zerbrechen, frustriert und streng,

Nicht in der Lage, den tödlichen Träumen zu entweichen!

Die Skyline ist so klar. Der Glanz ist so nah.

Ich fürchte, du wirst dich ändern und nicht die selbe sein wirst

________________________________________________________________________________________________________________

Neither Here - Nor There

Das Video Neither Here - Nor There (Weder Hier - Noch Da), habe ich extra editiert und kreiert  für die Ausstellung: TRANSPOSTION II

Vom 11. März bis zum 9. April 2017 fand im Großen Saal des Museums für Nonkonformistische Kunst (St. Petersburg, Deutschland) die zweite Auflage von "Transpositions" - eine Gruppenausstellung, von Teilnehmer des St. Petersburger Kunstresidenzprogramms (SPAR) Russland). Durch Installationen, Fotografie, Videoarbeiten und Performances teilten Künstler aus verschiedenen Ländern  ihre Visionen von dem, was "Heimat" in der heutigen Welt bedeutet.