Projekte Asien

Floating Worlds

Floating Worlds war ein Projekt das ich im 435ArtStudio in Banqiao, New Taipei City und in der Umgebung von Taipei, Taiwan ausgeführt habe. Die Leitlinie des Projekts folgte den Themen. Identität, Beziehungen, innerer Konflikt, Unruhe, Trauer und Urbanität. Für dieses Projekt habe ich wieder mit dem Tänzer Tsai Hsin-Ying zusammengearbeitet. Aber im Gegensatz zu Silent Crossing Boundaries konzentrierte sich dieses Projekt ausschließlich auf Video, Tanzsequenzen und Performance. Zusätzlich habe ich mehrere Workshops und Vorträge abgehalten. In Verbindung mit dem Projekt entstanden mehrere Videoarbeiten ua mit Knife-Relation !, Sorrow und Fotoserien wie Nighthawks. (Nachtfalken)

 


Silent Crossing Boundaries

Silent Crossing Boundaries ist ein interdizsiplinäres und interkulturelles  Kooperationsprojekt zu gleichen Zeit. Das Projekt wurde im Kulturpark Soulangh und im Bezirk Jia-Li bei der Stadt Tainan in Taiwan kreiert . Die Tänzerin Hsin Ying Tsai (Kaohsiung, Taiwan) und der Model- und Performerkünstlerin Yu-I Kao (Tainan, Taiwan) arbeiteten an diesem Projekt mit. Das Projekt umfasste drei Land Art Installationen, drei Inneninstallationen, einer Videoinstallation mit fünf Segmenten und einer Fotoinstallation zusammengestellt. Die Segmente Tanz, Choreografie und Performancing wurden von Hsin-Ying Tsai und Yu-I Kao kreiert und durchgeführt. Das Konzept des Projekts basierte auf den Themen, Grenzüberschreitungen, Identität und kulturelle Unterschiede. Ein Teil des Projekts konzentrierte sich auch auf die einheimische Suraya-Kultur. Das Gebiet von Tainan war einst ihr Stammesgebiet. Zu den produzierten Videoarbeiten gehören unter anderem No More Women's Land,(mit Bezug auf Suraya Thema), Sunrise Memories,  Junction undHere & Now